Sowas sehen auch wir nicht alle Tage: Zum Anlass des 43. “GTM 2017” (Germany Travel Mart), der in diesem Jahr in Nürnberg stattfand, wurde kurzerhand der Nürnberger Christkindlesmarkt in den Mai vorverlegt!

Aber der Reihe nach: In diesem Jahr lud die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) etwa 600 Vertreter der Reisebranche aus über 40 verschiedenen Ländern in die fränkische Metropole ein.
Das Motto des After-Business-Events am Montagabend lag dann sehr nahe: “Frohe Mainachten” – denn der Christkindlesmarkt ist mit ca. 2,5 Millionen Gästen pro Jahr natürlich das Aushängeschild für den Tourismus in Nürnberg.

Aus diesem Grund wurden im Rathausinnenhof mehrere originale Weihnachtsmarktstände aufgebaut! Vom Lebkuchenhäuschen bis zum Glühweinstand und Kinderkarussell. Dazu spielte eine Blaskapelle Weihnachtslieder und sogar das echte Nürnberger Christkind war vor Ort. Und das musste an diesem Abend mehrere Stunden vor unserer Fotobox ausharren, da es natürlich zahlreiche Gäste gab, die sich ein Erinnerungsfoto mit dem Christkind nicht entgehen lassen wollten.

Es war eine völlig skurrile Situation, aber von den Temperaturen her, hätte es tatsächlich auch Adventszeit sein können.

Ein paar Eindrücke des Events haben wir natürlich wie immer festgehalten…